OLPC-Tablet mit ARM-Prozessorkern


Die Organisation One Laptop Per Child (OLPC) kooperiert mit dem Chiphersteller Marvell, um möglichst bis zur CES im Januar 2011 einen billigen Tablet für den Einsatz als Lehrmittel auf den Markt zu bringen. In diesem Tablet, der weitgehend wohl dem Referenz-Design Moby von Marvell entsprechen wird, steckt statt eines x86-Prozessors ein hoch integriertes und sparsames System-on-Chip (SoC) mit ARM-Kern aus der Baureihe Marvell Armada 600.

[..]

Weiterhin aktuell sind die Pläne für den XO-1.5 mit VIA-Prozessor und einen XO-1.75 im Laptop-Format, aber ebenfalls mit ARM-SoC. Das OLPC/XO-Betriebssystem auf Linux-Basis und mit der Sugar-Oberfläche wird für den ARM-Befehlssatz portiert. (ciw)

viaheise online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.