google


Chrome-Updates für Ubuntu 16.4

Man kann Chrome einfach installieren über die Downloadseite von Google. Chrome bietet keine eigene Update-Funktion an (und die Linux-Version ist auch nicht sehr „informativ“, was das informieren über potentielle Updates angeht). Neben der Möglichkeit auf die Open-Source Version Chromium umzusteigen (die kann auch parallel installiert werden) gibt es ein Repository […]

chrome

Google stellt Chrome OS vor

Mit einem kurzen Beitrag auf youtube stellt Google sein neuen Betriebsystem vor .. Google arbeitet bei Chrome OS mit den Ubuntu-Entwicklern zusammen. Allgemein setzt man bei Chrome OS verstärkt auf Open-Source-Software.


google-chrome

Die Ubuntu-Entwickler arbeiten an einer nativen Linux-Version von Google Chromium, der Open-Source-Grundlage des Chrome-Browsers. Anders als Chrome, der lediglich in für Windows angeboten wird und nur mit Wine unter Linux läuft, handelt es sich hierbei um eine echte Portierung auf Linux. Allerdings ist die Software noch in einem frühen Alpha-Stadium der Entwicklung; ein Howto beschreibt die Installation auf Ubuntu 8.10.

via heise open


Sunbird

Sunbird

Firefox und Thunderbird sind relativ bekannte Werkzeuge aus der „Mozilla-Schmiede“ – seit einiger Zeit gibt es auch ein Kalenderwerkzeug namens Sunbird (die Standaloneversion) oder Lightning (als Plugin für Thunderbird).

Neben lokalen Kalendern lassen sich auch Netzwerk-Kalender pflegen und mit der Möglichkeit CalDav im Google Kalender zu nutzen wird das zu einer interessanten Kombination aus lokaler Kalenderapplikation und Webkalender.

Weiterlesen

Sunbird