Anleitungen

Anleitungen


Debian 10 und Letsencrypt

Let’s Encrypt ist eine Zertifizierungsstelle, mit einer einfachen Möglichkeit, kostenlose TLS/SSL-Zertifikate zu erhalten und zu installieren und damit verschlüsseltes HTTPS auf Webservern (und TLS/SSL auch auf Mailservern) zu ermöglichen. Let’s Encrypt vereinfacht den Prozess durch einen Software-Client: Certbot. Certbot versucht, die erforderlichen Schritte zu automatisieren. Derzeit ist der gesamte Prozess […]


Froxlor Screenshot

Debian 10 und Froxlor Updates

Ich habe vor einiger Zeit meinen Mailserver umgestellt, bin aber zur Verwaltung der Mailadressen bei Froxlor (ehemals Syscp) geblieben. Jetzt kam es bei Systemupdates zu Fehlermeldungen beim Update der Froxlor-Pakete auf, die aus Sicherheitsgründen empfohlene Version 0.10.43.1. Weitergeholfen hat ein Beitrag aus dem Froxlor-Forum, auf den ich über eine Internetsuche […]


PDF-Dokumente in Graustufen wandeln

Um farbige Bereiche in (Land)Karten markieren zu können ist es hilfreich solche Karten vorher in Graustufen umzuwandeln damit die Markierungen besser sichtbar werden. Mit Ubuntu-Desktop Boardmitteln (PDF-Drucker, Drucken in PDF-Datei) gibt es leider keine Option für für Graustufen. Es besteht eine Möglichkeit mit Imagemagic über das Tool convert PDF-Dateien umzuwandeln […]


Aktualisierung von PHP auf Debiansystemen

apt-key abgelaufen für deb.sury.org Mir ist aufgefallen dass der Key für deb.sury.org abgelaufen ist. Über das Repository werden moderne PHP Pakete bereitgestellt für Debian Distributionen. The following signatures were invalid: EXPKEYSIG B188E2B695BD4743 DEB.SURY.ORG Automatic Signing Key Fehlermeldung Lösung Um wieder Updates aus dem Repository zu nutzen, muss zuerst der alte […]


Aktualisierung des Mailservers

Aktuell bearbeite ich die Ablösung eines Mailservers. Die bisherige E-Mail Infrastruktur besteht aus einem Mailserver der die Postfächer beheimatet und Dienste wie SMTP oder IMAP zur Verfügung stellt und einem Frontend-Server der als Haupt Mailexchanger (MX) die nicht Authentifizierten E-Mails annimmt. Temporär wird ein neuer Mailserver hinzugefügt, alle Konten müssen […]


3 Tools um die Kommandozeile im Blick zu behalten

Für wichtige Aktivitäten, wie Systemupgrades, die Beobachtung von  Logfiles oder generell den Umgang mit länger laufenden Prozessen oder längeren Arbeiten auf der Kommandozeile insbesondere auf entfernten Servern (Rootserver, virtuelle Server) können Script, Screen und Multitail sehr hilfreich sein. Script Um beispielsweise in Update-Prozessen (oder bei längeren Tätigkeiten auf der Kommandozeile) […]


Die WordPress-Farm wurde auf HTTPS umgestellt

Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS, englisch für „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll“) ist ein Kommunikationsprotokoll im World Wide Web, um Daten abhörsicher zu übertragen. Es stellt eine Transportverschlüsselung dar.

Für die Anmeldung der Redakteure und Abonnenten der betroffenen Seite diser WordPressfarm erhöht sich damit ab sofort die Sicherheit, da die Kommunikation zwischen Browser und Anmeldeseite verschlüsselt stattfindet.

https

Verschlüsselte Webseite

Die Seiten wurden insgesamt (also nicht nur der Login-Bereich) auf HTTPS (anstelle von HTTP) umgestellt, um direkt die selben URLS im Redakteur-Backend und auf den Frontend-Seiten darzustellen (damit entstehen keine Probleme beim kopieren von Links). Durch die Umstellung wirken die Seiten insgesamt “sicherer” und “seriöser” was zukünftig vermutlich zu einem verbesserten Rating seitens der Suchmaschinen führen wird.

grünes Schloß

Grünes Schloß bei https Seiten

Dass die Seiten nun “sicher” und verschlüsselt sind zeigt sich an dem Protokoll-Anfang der URL: HTTPS und an dem grünen Schloß, welches von den Browsern angezeigt wird. Es kann vorkommen dass auf einigen Seiten kein “grünes Schloß” dargestellt wird – in diesen Fällen handelt es sich in der Regel um “Mixed Content” Seiten. Bei diesen Seiten wurden unverschlüsselten Daten (Mediadaten, Stylesheets, etc.) in die jetzt insgesamt Verschlüsselte Seite eingebunden. Solche Inhalte wie Bilder oder Medien, die direkt von externen Seiten über HTTP (anstelle von HTTPS) eingebunden werden könnten sollten zukünftig vermieden werden oder es sollte besser versucht werden von der selben Quelle eine HTTPS-Adresse einzubinden.

Konsequenz beim Einbinden von unverschlüsselten Daten (Mediadaten, Stylesheets, etc.) in einer Verschlüsselte Seite ist dass der Browser die Nutzer warnt, dass die Seite “nicht Sicher” ist.

 

grünes Schloß

chrome

Chrome-Updates für Ubuntu 16.4

Man kann Chrome einfach installieren über die Downloadseite von Google. Chrome bietet keine eigene Update-Funktion an (und die Linux-Version ist auch nicht sehr “informativ”, was das informieren über potentielle Updates angeht). Neben der Möglichkeit auf die Open-Source Version Chromium umzusteigen (die kann auch parallel installiert werden) gibt es ein Repository […]


Firefox und Thundebird an Retina-Auflösung anpassen

Die Texte in E-Mails und auf einigen Webseiten waren mir zu klein.

Mit Zoomen (Strg++)  ließ sich der Zusatand temporär überbrücken, war aber insgesamt unbefriedigend.

Über die manuellen Konfigurations-Optionen von Firefox und Thunderbird lässt sich Abhilfe schaffen:

Firefox

In der URL-Zeile mit “about:config” zu den manuellen Konfigurations-Optionen wechseln und dann nach dem Konfigurations-Parameter

Konfiguration Firefox

Konfiguration Firefox

layout.css.devPixelsPerPx

suchen und bei dem Parameter die Werte anpassen (Werte zwischen 1 und 2; z.B. 1.2)

Thunderbird

Ebenso in Thunderbird, dort gelangt man über Bearbeiten –> Einstellungen –> Erweitert (Allgemein) –> Konfigurations bearbeiten zu dem Dialog.

Auch hier in den manuellen Konfigurations-Optionen nach dem Konfigurations-Parameter

layout.css.devPixelsPerPx

suchen und bei dem Parameter die Werte anpassen (Werte zwischen 1 und 2; z.B. 1.2)

 

Konfiguration Firefox

Nach einem Update von Ubuntu 15.04 auf Ubuntu 15.10 wurden alle Desktopicons doppelt angezeigt.

Abhilfe schaffte das deinstallieren der Cinnamon Pakete und:

unity --reset-icons

[Update]
Nach einiger Zeit erschienen wieder alle Icons doppelt…
..allerdings immer nur in Verbindung mit einem externen Monitor.

Eine Suche im Netz brachte nur Ergebnisse zum Cinnamon Desktop; Ich nutze allerdings Unity.

Das Problem konnte ich lösen, in dem ich den für Ubuntu 15.10 empfohlenen Kernel installierte (4.2er Kernel anstelle des 4.0er Kernel)